Wer wir sind:
Wir sind eine Gruppe von linken Studierenden, die an der Hochschule Politik machen will. Die Unabhängigkeit von Parteien spielt für uns eine entscheidende Rolle in der politischen Agitation. Wir verstehen uns als antikapitalistische und antifaschistische Gruppierung. Die TU-Chemnitz betrachten wir als Ort politischer Auseinandersetzung, wobei sich unsere Tätigkeit nicht auf Hochschulagitation beschränkt. Es sind also nicht ausschließlich Studierende bei uns willkommen. Jede Person kann bei uns mitmachen.

Was wir machen:
Als Teil jeder Sitzung steht die Auseinandersetzung mit bestimmten politischen Themen und Theorien an. Unsere Theoriearbeit dient dabei insbesondere auch dazu die politische Bildung der Gruppe zu fördern. So haben wir beispielsweise den Lesekreis für Karl Marx‘ „Das Kapital“ gegründet. Denn ein Verständnis der gesellschaftlichen Zusammenhänge sehen für ein sinnvolles politisches Handeln als wichtig. Neben Veranstaltungen zur politischen Bildung versuchen wir auch mittels Aktionen die Öffentlichkeit zu erreichen.
Wir sind auch für die Kooperation mit anderen linken Gruppen offen – auch außerhalb des Campuslebens. Thematisch sind wir daher nicht auf hochschulpolitische Themen beschränkt.